Schming und weg

Etappen 1 und 2: Tschüss, Hamburg, Tschüss, Deutschland

Heute ist der 1. Weihnachtstag.

Als mein Bruder und ich noch Kinder waren, war das einer der besten Tage im Jahr. Heilig Abend mit all‘ seinen Aufregungen, Verpflichtungen und kulinarischen Genüssen lag hinter uns. Die Gedichte waren aufgesagt, die Weihnachtslieder vorgetragen, der Sonntagsstaat abgelegt, die Geschenke ausgepackt. Am Tag danach konnte man im Schlafanzug herumlümmeln, den Plätzchenteller plündern und in aller Ruhe die neuen Spielsachen ausprobieren. Die Regeln des vom Onkel alljährlich geschenkte Brettspiel wurden studiert (wir hatten sie alle – Monopoly, Scotland Yard, Risiko und das bis heute unübertroffene Hotel) und die ersten Seiten vom Büchernachschub verschlungen.

Heute sitze ich im Flugzeug auf dem Weg nach Gran Canaria (Etappe 2 auf dem Weg) nach einem 24.12., der vom Kofferpacken und Vorbereitungen geprägt war. Eher Weihnachten extra light. Auch okay. Den alljährlichen  norwegischen Weihnachtsbrei gab es trotzdem, komischerweise mit das Wichtigste für mich und mein nicht sehr anspruchsvolles Feiertagsgefühl. Nach gefühlten vier Wochen Probepacken war für mich am Tag zwischen Büroabschied und Aufbruch tatsächlich nicht mehr viel zu tun. 13 Kilo wiegt er jetzt, der blaue Büffel (lies: mein Rucksack) und ist auch am Ende seiner Platzkapazitäten.

Und trotzdem fühlt sich alles noch an wie immer – Weihnachten traditionell bei den Eltern verbracht, auf dem Weg nach Gran Canaria wie schon im letzten Jahr und der Start in den Urlaub. Bin sehr gespannt, wann sich das ändern wird.

Song der Stunde: John Denver – Leaving on a jetplane

2 Kommentare zu “Etappen 1 und 2: Tschüss, Hamburg, Tschüss, Deutschland

  1. Tina

    Liebe Kristin,
    ich bin leider gar nicht mehr dazu gekommen, mich von Dir zu verabschieden und Dir eine tolle Zeit in den nächsten drei Monaten zu wünschen. Genieße alles in vollen Zügen und hab vor allen Dingen, SPASS. Viele schöne Begegnungen und Momente wünsche ich Dir und pass gut auf Dich auf.
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch in hoffentlich erste drei aufregende Monate
    Tina

    1. spookykcs Autor des Beitrags

      Liebe Tina, oh, ich hoffe, du bist wieder gesund! Lieben Dank für deinen Kommentar und die guten Wünsche. Zurzeit chille ich mit den Eltern auf Gran Canaria – beim Wetter ist allerdings noch Luft nach oben … Ganz liebe Grüße! Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.